Herzlich Willkommen!

Auf unserer Website möchten wir uns gerne vorstellen. Was uns antreibt und wer wir sind erfahrt ihr hier. Ihr könnt Euch informieren, welche Projekte wir seit Bestehen von Rigardu bereits durchgeführt haben und in welchen wir uns gerade engagieren.
Die neusten Berichte gibt es stets auf unserem Blog. Ein regelmäßiger Blick dort hinein lohnt sich, denn auch über Beteiligungsmöglichkeiten an unseren Aktivitäten und über Hintergründe und Zusammenhänge rund um unsere humanitären Projekte berichten wir dort.
Darüber hinaus haben wir Bildungsangebote geschaffen, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten und kostenfrei sind. Wir freuen uns, wenn Ihr uns durch eure Mitarbeit oder eine Spende unterstützen wollt. Sprecht uns gerne bei Fragen an!
Der erste Geburtstag

Ein Kommentar von Jakob zum Vereinstreffen am vergangenen Wochenende in Jena: Im letzten Frühjahr zählte ich zu den Menschen, die voller Aufbruchstimmung einen Verein gründeten, um ihr damaliges Engagement in größerem und verlässlicherem Rahmen weiterführen zu können. Einerseits habe ich damals viel Energie aufgewendet, um die Vereinsgründung voranzubringen. Und andererseits: Ja, andererseits war ich mir […]

Weiterlesen
Flucht: Dauerzustand Ausnahmezustand

Im Leben einer*s Freiwilligen stellt sich schnell eine neue Art von Alltag ein. Nach der anfänglichen Überforderung mit der Gesamtsituation kommt man schnell in die Abläufe rein, die die Arbeit vor Ort mit sich bringen und entwickelt seine eigenen Routinen. Jeden zweiten Tag mit den mobilen Duschen raus fahren, dazwischen planen, Ausrüstung reparieren, in der […]

Weiterlesen
Das erste Jahr – Eine Bilanz

Am 24. Juli 2017 jährt sich die Gründungsversammlung von Rigardu zum ersten Mal. Dieses Datum markiert zwar nicht den Beginn unseres Engagements, welches bereits im November 2015 begann, bietet jedoch einen guten Anlass für eine erste Bilanz unserer Vereinsaktivitäten. Vor der Gründung des Vereins haben wir lange über die Vor- und Nachteile eines Vereins diskutiert. […]

Weiterlesen