Willkommen!

Hilfsaktionen für Menschen auf der Flucht: In Šid, Subotica, Belgrad, Idomeni und Nordfrankreich. Außerdem Dokumentation über Polizeigewalt gegen Flüchtende an der serbisch-kroatischen Grenze.
Rigardu: Fruchtig, lecker, frisch!?

Ein Kommentar von Mieke zum Vereinstreffen am vorletzten Wochenende in Eisenberg: Wo kann ein Vereinstreffen mit über 20 Teilnehmenden und drei voll geplanten Tagen am besten stattfinden? Jena, Leipzig, Zorge im Harz oder doch Hildesheim? Wir hatten im Vorhinein hin und her überlegt, mehrmals telefoniert und uns letztendlich für Eisenberg im schönen Thüringen entschieden. Das ehemalige Bahnhofsgebäude […]

weiterlesen
Subotica – ein Jahr ist‘s her

Subotica ist die fünftgrößte Stadt Serbiens und liegt an der Grenze zu Ungarn. Eine hübsche Kleinstadt mit ländlichem Flair, durch dessen Straßen der Hauch der sozialistischen Vergangenheit weht. Vor ziemlich genau einem Jahr war ich das erste Mal in Subotica und habe über die Situation vor Ort berichtet. Seitdem ist Rigardu ohne Unterbrechung in Serbien […]

weiterlesen
Aktion – Reaktion – Wirkung

Aktion – Reaktion – Wirkung … Darin besteht unsere Hoffnung für unser Engagement im Projekt „Border Violence“. Seit Frühjahr 2017 bemühen wir uns, möglichst viele Fälle von Menschenrechtsverletzungen an den EU-Außengrenzen zu dokumentieren. Interviews mit Opfern von Polizeigewalt, Fotos der entstandenen Verletzungen und Audioaufnahmen bilden die Grundlage für mittlerweile 135 Berichte, die wir seit Dezember […]

weiterlesen