Unsere Vereinsgründung geht voran! Dieses Wochenende trafen wir uns in Göttingen um über die Vereinssatzung zu reden und die nächste Aktion im Sommer zu planen. Nach vielem Hin und Her haben wir uns nun auch auf einen neuen Vereinsnamen geeinigt: Rigardu! Und bald: Rigardu e.V.! Die Namensänderung war nötig, da sich viele nicht so recht mit dem spontan aufgekommenen Namen „Voluntiere“ identifizieren konnten und das Wortspiel auch im Ausland nicht verstanden wird, da es einfach genauso klingt wie „volunteer“ auf Englisch. Der neue Name Rigardu ist Esperanto und bedeutet in etwa „hinschauen“.

Wir haben unsere  Vereinssatzung durchgesprochen, uns auf Vereinsziele geeinigt und die Maßnahmen, mit denen wir diese Ziele erreichen wollen, festgelegt. In ein paar Wochen werden dann hoffentlich alle bürokratischen Hürden erledigt sein und wir dürfen uns eingetragener Verein (e.V.) nennen.

Neben der Vereinsgründung haben wir natürlich die nächsten Aktionen im Sommer geplant. Die erste Gruppe fährt schon Ende Juli los! Bis dahin beobachten wir die Situationen an den Brennpunkten um spontan dort zu helfen, wo wir am nötigsten gebraucht werden. Mittlerweile sind wir eine so große Gruppe geworden, dass wir (hoffentlich!) den Zeitraum von Ende Juli bis Anfang Oktober komplett mit Teams abdecken können.

Der Vereinsbus, den wir Mitte März von Spendengeldern für Griechenland gekauft haben, ist nach einem 2,5 monatigen Aufenthalt wieder zurück nach Deutschland. Er wurde in Idomeni und Umgebung dringend benötigt um Essen und Kleidung zu verteilen. Als Ende Mai die illegalisierten Camps der Region geräumt wurden, kam er wieder zurück nach Deutschland. Nach einem so langen und kräftezehrenden Einsatz bekam er erstmal Pflege in der Werkstatt. Ein paar Reparaturen konnten wir selber erledigten, so dass wir nicht so viel Geld reinstecken mussten. Denn im Sommer ist der Rigardu-Bus schon für die nächste Aktion eingeplant! Am Ende vom Sommer werden wir ihn dann voraussichtlich an eine Organisation am Balkan verschenken, die ihn gut gebrauchen kann.

Verfasst von Anika

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.