Aktion – Reaktion – Wirkung

Aktion – Reaktion – Wirkung … Darin besteht unsere Hoffnung für unser Engagement im Projekt „Border Violence“. Seit Frühjahr 2017 bemühen wir uns, möglichst viele Fälle von Menschenrechtsverletzungen an den EU-Außengrenzen zu dokumentieren. Interviews mit Opfern von Polizeigewalt, Fotos der entstandenen Verletzungen und Audioaufnahmen bilden die Grundlage für mittlerweile 135 Berichte, die wir seit Dezember […]

Weiterlesen
Im Winter von allem ein bisschen mehr

Was heißt Winterzeit für uns? Winterzeit kann Vorfreude auf Schnee sein, den Atem sehen, Mützen stricken, Wintersport, am Kamin sitzen und in toller winterlicher Atmosphäre Tee trinken. Aber was bedeutet Winterzeit für Menschen auf der Flucht? Was bedeutet es für mich? Für mich bedeutet es Stress. Eine Strickmütze bedeutet für mich den Schutz vor Kälte […]

Weiterlesen
Schnee und Duschen in Subotica

Wir sind und wohnen jetzt tatsächlich schon seit drei Wochen in Subotica. Wie angekündigt, ist Rigardu mit dem Dusch- und Hygieneangebot aus Šid umgezogen, um den Flüchtenden in Subotica und auch Sombor Trinkwasser und mobile Duschen bereitzustellen. Im Gegensatz zu Šid an der serbisch-kroatischen Grenze liegen Subotica und Sombor (ca. eine Stunde voneinander entfernt) an […]

Weiterlesen
(K)ein Tag der Menschenrechte an europäischen Grenzen – Rigardu legt umfassende Beweise für Menschenrechtsverletzungen vor

Anlässlich des Tags der Menschenrechte (10.12.) veröffentlicht Rigardu eine umfassende Dokumentation von illegalen Push-Backs und Polizeigewalt gegen Flüchtende an den EU-Außengrenzen zu Serbien: www.borderviolence.eu « One of us, a 13-year old boy couldn’t stop crying because of the gas so they moved him from the front to the back of the line, so he was […]

Weiterlesen
Endlich perfekt! Unser Duschsystem

Ich erinnere mich noch daran, wie wir im März 2017 zum ersten Mal Duschen für Flüchtende angeboten haben. Damals haben wir Wasser aus einem nahegelegenen See gepumpt, mit Gasbrennern und großen Töpfen erhitzt und dann in die Duschkabinen gepumpt. Diese Wasserpumpen waren batteriebetrieben, zum „water start“ und „water stop“ musste man die Klemmen an einer Autobatterie an- […]

Weiterlesen
Arbeitstreffen in Göttingen

Ein Kommentar von Felix zum Vereinstreffen am vergangenen Wochenende in Göttingen: Seit einem halben guten Jahr engagiere ich mich bei Rigardu. Ich war zweimal in Serbien, bin Teil von verschiedenen E-Mail-Verteilern, Chatgruppen, und Telefonkonferenzen. Einige Rigardus hatte ich schon in Serbien und Göttingen kennengelernt; trotzdem fehlten mir bei vielen der Emailadressen und Stimmen bisher noch […]

Weiterlesen
Story of the dead body

Anmerkung von Felix: Dieser Gastbeitrag wurde von einem Mann verfasst, der gerade in Šid festsitzt und seit längerer Zeit versucht seine Reise nach Europa fortzusetzen. Da er Gefahr für seine Familie befürchtet, möchte er seine Identität geheim halten. Ich habe ihn bereits im Juni kennengelernt und jetzt, während meiner zweiten Zeit in Šid noch etwas […]

Weiterlesen
Die Grenze bleibt zu, Perspektivlosigkeit bleibt

Im August waren Max und Katrin in Šid an der serbisch-kroatischen Grenze um dort im Projekt von Rigardu mitzuhelfen. Dort organisieren wir unter anderem Duschen und die Trinkwasserausgabe und kooperieren mit anderen NGOs, die Essen und medizinische Versorgung bereitstellen. Ein Kommentar von Max. Serbien also. Über eine Freundin hörten wir von Rigardu und den Projekten […]

Weiterlesen
Unser politisches Bekenntnis

Sind wir eigentlich politisch? Und was bedeutet „politisch sein“ überhaupt? Wie viel politisches Bekenntnis ist notwendig, ab wann schränkt es uns ein? Seit einem halben Jahr beschäftigen uns diese Fragen. Wir haben uns deshalb sogar richtig gestritten – es scheint also wichtig zu sein. Auf dem vergangenen Vereinstreffen haben wir die Fragen in einer extern […]

Weiterlesen